sehnsucht urlaub

Liebe Reisefreunde, Corona hat uns jetzt bereits seit Mitte März 2020 "im Griff" und damit sind es fast genau fünf Monate. Fünf Monate Verunsicherung, Unsicherheit, täglich wechselnde Meldungen, Sondersendungen, Hiobsbotschaften und vieles andere mehr. Auch an uns sind diese fünf Monate nicht spurlos vorbeigegangen und haben Spuren hinterlassen. So fragen wir uns im Moment, wie wir uns nach der Krise aufstellen, um Ihnen und uns noch mehr Sicherheit zu geben. Eine 100%ige Sicherheit wird es nie geben, aber wir möchten noch mehr die Veranstalter mit denen wir zusammenarbeiten optimieren und Sie noch mehr darauf hinweisen, wenn Sie eine Bausteinreise buchen, für die Sie künftig ein separates Formular unterschreiben müssen.

 

Insgesamt kann man im Moment zwar einigermaßen "normal" reisen, aber gerade kürzlich wurde ja wieder für ganz Spanien (inkl. Balearen, jedoch ohne die Kanaren) die Reisewarnung ausgesprochen und bei Kroatien weiß man noch nicht, wie sich die Situation in den nächsten Tagen und Wochen ändert.

 

Deshalb lautet unsere Empfehlung: wer nicht zuhause bleiben möchte und dennoch ein Stück Normalität zurückhaben möchte, sollte innerhalb Deutschlands oder der unmittelbar angrenzenden Nachbarländer (Frankreich, Italien, Holland, Österreich und natürlich die nordischen Länder) reisen. 

deutschland ist nicht nur nord- und ostseeküste

Und in Deutschland gibt es außer den Hot-Spots Nord- und Ostseeküste auch noch so tolle Gegenden wie Bayern (mit Oberbayern, dem Allgäu und dem Bayerischen Wald), es gibt aber auch traumhaft schöne Landschaften in Hessen, der Eifel und vielen anderen wunderbaren Gegenden, die Natur pur bieten und wo auch der Tourismus noch nicht so sehr angekommen ist. So habe ich selbst vor ca. einem Jahr Waldbaden in der Vulkaneifel probiert und dabei durfte ich diese herrliche Gegend sowie Peter Wohlleben persönlich kennenlernen.

 

Darüber hinaus - und auch das ist bei uns jetzt rund ein Jahr her und mit schönen Erinnerungen verbunden - finden seit einiger Zeit auch wieder Donau-Flusskreuzfahrten, aber auch auf der Mosel, dem Rhein und auch in Frankreich auf der Rhône/Saone statt. Diese Art eines Urlaubs ist Entschleunigung pur und das Ganze auf einem Schiff mit maximal 200 Personen. Natürlich wird auch hier an strengste Hygieneregeln gedacht und auch die Mahlzeiten in den Restaurants sind aufs Beste organisiert. Und ob man sich dann in der jeweiligen Stadt ins Getümmel stürzt oder doch lieber einen Bummel z.B. durch die grünen Oasen des Prater unternimmt, ist jedem selbst überlassen. Und bei den organisierten Ausflügen der Reedereien wird sowieso auf Abstände, Hygieneregeln etc. geachtet.

mit sicherheit im reisebüro

Die vergangenen fünf Monate haben uns an die Grenzen dessen geführt, was wir mitmachen können. Wir waren für unsere Kunden - für Sie - immer erreichbar. Wenn nicht persönlich, dann jedoch per Telefon oder Email. Viele unserer Veranstalter sind seit Beginn der Krise überhaupt nicht erreichbar (in erster Linie ist die hier TUI) einige waren/sind eingeschränkt erreichbar (DERTouristik und einige andere) und Schauinsland-Reisen zählt z.B. zu denen, die in der Krise fast immer für uns erreichbar waren bzw. sehr schnell geantwortet haben. Von den Airlines ist es speziell die Lufthansa, die sich seit Mitte März bis heute komplett tot stellt und mit den Rückzahlungen an unsere Kunden auf sich warten lässt. Trotz Milliardenhilfen und mahnenden Worten aus der Politik ändert sich nichts an der Vorgehensweise und der Tatsache, dass unsere Kunden immer noch auf ihr Geld warten müssen. Aus diesem Grund werden wir künftig Flüge oder auch Bausteinreisen (in manchen Regionen geht es ja nicht anders) nur noch mit Ihrer Unterschrift buchen. Wir haben dazu ein Formular vorbereitet, aus dem ganz klar hervorgeht, dass Sie eine Bausteinreise (oder einen Flug) buchen und für die Abwicklung bei Problemen dann selbst verantwortlich sind. Dieses Formular müssen Sie bei Buchung unterschreiben, dass Sie darüber in Kenntnis gesetzt wurden. Natürlich werden wir Sie auch dann nicht im Stich lassen, allerdings muss die Abwicklung durch Sie selbst erfolgen. Im Fall eines Fluges bekommen wir seit Jahren keine Entlohnung mehr, sondern müssen von uns ein Serviceentgelt aufschlagen, das für Sie im Reisepreis inkludiert ist. Allerdings lässt sich mit diesem Serviceentgelt nicht auch noch die Abwicklung im Schadensfall entlohnen.

 

Gerne schauen wir natürlich gemeinsam mit Ihnen, ob Ihre Reise auch als Pauschalreise möglich wäre, da dies - und das hat sich gerade in der Corona-Krise absolut gezeigt - die absolut sicherste Reiseart ist. Hier war die Abwicklung für unsere Kunden in allen Fällen überhaupt kein Problem und da sind wir auch - Stand heute - auf dem neuesten Stand aktuell.

Und ja, wir freuen uns nach wie vor über jede Corona-Spende, die uns weiterhin ein Überleben in dieser immer noch extrem schwierigen Zeit sichert.

 

Deshalb! Wer uns etwas Gutes tun will, spendet an

 

IBAN:  DE06 6625 0030 0001 0924 69

BIC:  SOLADES1BAD

Verwendungszweck:  Corona-Spende und Ihren Namen

 

Vorab schon mal vielen Dank, denn wir gehen nicht davon aus, dass wir vor dem Frühjahr 2021 wieder einigermaßen "normal" (aber was ist "normal"?) Reisen buchen können.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0