Touristik-Unternehmen sparen an Plastik

Uns liegt sehr viel an unserer Umwelt in unserem unmittelbaren Umwelt, in Deutschland und in der ganzen Welt. Deshalb engagieren wir uns selbst sehr stark dafür und es kann schon auch mal sein, dass wir selbst irgendwo Plastikmüll oder auch sonstigen Müll einsammeln und ihn in Mülltonnen werfen. Auch bei uns im Reisebüro Baden-Oos arbeiten wir sehr nachhaltig und achten strikt auf einen möglichst minimierten Papierverbrauch etc.

 

Jetzt sind wir sehr froh darüber, dass sich auch ernsthaft in der Touristik etwas in dieser Richtung bewegt und nicht mehr nur leere Phrasen. So hat die Europäische Union ja sowieso dem Plastik den Kampf angesagt und plant ein Verbot von Plastikgeschirr und Strohhalmen, das schon lange überfällig ist. Zu hoffen ist, dass auch die Plastiktüten aus den Super-märkten verschwinden.

 

In der Touristik haben z.B. die Avanti-Hotels & Resorts, TUI Cruises, Marriott International, American Airlines, Wikinger Reisen, Norwegian Cruise Line, G Adventures und einige mehr, sich dazu entschlossen, Einwegprodukte zu verbannen. So hat z.B. Marriott International Plastikflaschen für Duschgel durch fest angebrachte Mehrweg-Spender in 450 Select-Service-Hotels ersetzt und will weiterhin Abfall drastisch reduzieren. Mehr als 35 Millionen kleine Plastikflaschen werden so bereits eingespart.

 

Wikinger-Reisen startet die Aktion "Flas(h)back" und geht damit noch stärker als zuvor gegen den Plastikmüll vor. 2019 wird Wikinger-Reisen gemeinsam mit dem WWF eine "plastikfreie Reise" auf dem Darß in Mecklenburg-Vorpommern anbieten und die Teilnehmer wohnen im Biohotel Gingko Mare. Hier werden auch tolle Kurse in Meditation, Yoga, Achtsamkeit und vielem mehr angeboten.

 

Und TUI Cruises will bis Ende 2020 Plastikprodukte sowie verzichtbare Einwegartikel von Bord der Schiffe verbannen. So werden z.B. die Frottee-Slipper für den Gang zum Pool oder in die Sauna nicht mehr einzeln in Plastik verpackt, was allein schon eine Einsparung von 250.000 Plastikverpackungen pro Jahr bedeutet und die Wäschebeutel für die Abgabe von Kleidung werde künftig aus bio-basiertem Kunststoff sein, was nochmals ca. 270.000 Plastiktüten einspart. Aber auch an Land soll Müll reduziert werden, was dann wichtige Partner wie Lieferanten, die Mitarbeiter der Zentrale, Besatzungsmitglieder etc. betrifft. Hierzu wurde das unternehmensweite Programm "Wasteless" gestartet, welches einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt.

Ihre Angebote


Hier geht's zu Ihrem persönlichen Angebot:

 

 

Reiseservice




Öffnungszeiten

 

Montag bis Samstag

09:00 - 12:30 Uhr und 14:30 -18:00 Uhr

 

Mittwoch- und Samstagnachmittag geschlossen!

 

oder nach individueller Vereinbarung!

 

Kontakt

 

Tel.: 0 72 21 - 6 18 15

Email: info@reisebuero-oos.de

 

Anfahrt/Lageplan